Kinderheim Brugg

Im Wohnheim leben Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters, zum Teil mit kognitiven Beeinträchtigungen in sechs Wohngruppen. Sie besuchen interne und externe Schul- und Therapieangebote. In der Notfallgruppe werden Kinder von 0 bis 11 Jahren temporär für maximal vier Monate aufgenommen. In der Aussenwohngruppe werden Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 22 Jahren aufgenommen. Der Alltag bietet lernfördernde Begleitung und Förderung im Einzelfall und in der Gruppe. Die Tagessonderschule besuchen Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Kanton Aargau. Sie werden in der 1. bis 9. Klasse unterrichtet. Im Schulheim Olsberg werden schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Lern- und Verhaltensauffälligkeiten gefördert. Das Kinderheim befindet sich inmitten der Stadt Brugg, an günstiger Verkehrslage, nur fünf Minuten vom Bahnhof entfernt. Als Institution ist das Kinderheim in der Stadt Brugg sehr gut verankert und in der Region nicht mehr wegzudenken.
auf grosser Karte anzeigen